28 mini Antibabypille per Online-Rezept kaufen - Medzino

28 Mini

Bei dem Medikament 28 mini handelt es sich um ein hormonelles Verhütungsmittel der Firma Jenapharm, welches in die Kategorie der Minipillen fällt. Im Unterschied zur regulären Antibabypille, welche auch als ‘kombinierte Pille’ bezeichnet wird, enthalten Minipillen kein Östrogen, sondern lediglich das Hormon Gestagen.

Beginnen Sie Ihre 2-minütige Beratung

Unsere Preise

Stärke Menge Preis Auf Lager
0,03 mg3 x 28 Tabletten31,90 €In Stock
0,03 mg6 x 28 Tabletten50,49 €In Stock
Preise ohne Rezeptgebühr. Finden Sie mehr heraus

Sicher und diskret

  • Regulierte und zugelassene Behandlungen
  • Erfahrene deutsche Ärzte
  • Vollständig registrierte Apotheke
  • 100% diskret und vertraulich

Über

28 mini

Bei 28 mini handelt es sich um ein hormonelles Verhütungsmittel, welches oral eingenommen wird, und stellt eine sogenannte Minipille dar. Das Hauptmerkmal dieser Art der Verhütung ist die Abwesenheit von Östrogen. Wie bei allen Minipillen ist lediglich ein Hormon enthalten, nämlich Gestagen. Dies ist der Hauptunterschied zur sogenannten ‘kombinierten Pille’, welche stets zwei Hormone enthält. Ein weiterer Unterschied ist die Dauer der Einnahme: Während bei kombinierten Pillen die Einnahme im Normalfall nach 21 Tagen für 7 Tage unterbrochen wird, sind Minipillen wie 28 mini durchgehend für 28 Tage einzunehmen. Es wird nicht pausiert, sondern direkt nach der Einnahme der letzten Pille einer Packung mit der neuen begonnen.

Die hormonelle Dosierung in Minipillen wie 28 mini ist niedriger als in der kombinierten Pille. Dies hat zum Vorteil, dass es auch für Frauen, die eine Östrogenunverträglichkeit haben, geeignet ist. Außerdem berichten manche Frauen, dass sie durch diese niedrigere Dosierung weniger Nebenwirkungen erfahren. Allerdings bringt sie auch Nachteile mit sich: Minipillen wie 28 mini sollten unbedingt immer etwa zur selben Zeit eingenommen werden. Schon drei Stunden Verspätung bei der Einnahme können eine verminderte Wirkung nach sich ziehen. Dies ist ein Nachteil, welcher auf alle Minipillen zutrifft. Ein weiterer Nachteil, welcher spezifisch bei 28 mini beachtet werden muss, ist der relativ hohe Pearl-Index des Medikaments. Der Pearl-Index beschreibt den Anteil an ungeplanten Schwangerschaften pro 100 Frauen während der Einnahme eines hormonellen Verhütungsmittels. Während andere Minipillen einen Pearl-Index von 0,4 aufweisen, liegt der Wert von 28 mini bei 4,1.

Wirkstoff

Der Hauptwirkstoff des Medikaments 28 mini ist Levonorgestrel, wobei 0,03 mg dieses Stoffes enthalten sind. Vereinfacht dargestellt führt Levonorgestrel dazu, dass männliche Spermien die Gebärmutter nicht oder lediglich sehr selten erreichen. Dies wird dadurch erreicht, dass 28 mini das sogenannte Sekret der Gebärmutter verdicken lässt. Dadurch wird eine Schwangerschaft verhindert.

Die weiteren Bestandteile von 28 mini sind Lactose-Monohydrat, Maisstärke, Povidon K25, Talkum, Magnesiumstearat, Sucrose (Saccharose) Povidon K90, Macrogol 6.000, Calciumcarbonat und Montanglycolwachs. Da 28 mini Zucker enthält, ist bei Frauen mit einer Zuckerkrankheit Vorsicht geboten, da sich unter Umständen die Dosierung anderer Medikamente ändern kann. Letztlich ist zu beachten, dass sich 28 mini nicht mit einer veganen Diät vereinbaren lässt, da Milchzucker enthalten ist.

Dosierung

Wie bei den meisten hormonellen Verhütungsmitteln beträgt die Dosierung von 28 mini eine Tablette pro Tag. Wichtig dabei ist, dass 28 mini täglich und immer etwa zur selben Zeit eingenommen werden sollte. Im Unterschied zur kombinierten Pille ist die Dosierung von Hormonen bei Minipillen wie 28 mini niedriger. Deshalb ist es unerlässlich, dass ein strenges Regime eingehalten und die Tablette möglichst genau im Abstand von 24 Stunden eingenommen wird. 28 mini wird in einer sogenannten Blisterverpackung geliefert, auf der die Wochentage angezeigt werden. Entsprechend dieser Tage sollte man die Tabletten einnehmen. Dadurch behält man die Kontrolle darüber, ob die Einnahme erfolgt ist.

Nebenwirkungen

Obwohl viele Frauen angeben, bei der Minipille im Allgemeinen weniger Nebenwirkungen zu verspüren, muss man trotzdem auf mögliche unerwünschte Effekte gefasst sein. Da der Körper sich erst an die hormonelle Umstellung gewöhnen muss, sind Nebenwirkungen vor allem in den ersten Monaten zu spüren. Zu den häufigsten Nebenwirkungen von 28 mini zählen Schmier- und Zwischenblutungen und das Ausbleiben der Monatsblutung. Ebenfalls relativ häufig treten Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit, Akne, Veränderung des Sexualtriebs, depressive Verstimmungen oder Brustschmerzen auf. Wie bei allen Präparaten, die lediglich Gestagen enthalten, kann es auch zu verlängerten Monatsblutungen kommen. Seltener treten Nebenwirkungen wie Gewichtszunahme, Veränderungen der Scheidensekrets, Hauterkrankungen oder Überempfindlichkeitsreaktionen auf.

Zu beachten ist, dass bei der Verwendung von 28 mini auch schwerwiegende Nebenwirkungen auftreten können, selbst wenn das Risiko dafür sehr klein ist. Wie bei allen hormonellen Verhütungsmitteln kann es bei der Einnahme von 28 mini zu Blutgerinnseln (Thrombose) kommen. Außerdem treten Eileiterschwangerschaften vermehrter auf als bei anderen Medikamenten.

Fragen & Antworten

Wer kann 28 mini einnehmen?

Grundsätzlich ist 28 mini für alle Frauen geeignet, welche einer Schwangerschaft vorbeugen wollen. Vor allem Frauen, welche aus bestimmten Gründen die kombinierte Pille meiden sollten, können von 28 mini Gebrauch machen. Dazu gehören Frauen mit einer Östrogenunverträglich oder Frauen mit anderen Risikofaktoren wie Raucherinnen oder Frauen mit erhöhtem Thromboserisiko.

Wie bei jedem Medikament gibt es auch bei 28 mini gewisse Faktoren, die dazu führen, dass man das Medikament meiden sollte. 28 mini sollte nicht eingenommen werden, falls man schwanger ist oder eine Schwangerschaft vermutet. Außerdem muss man das Medikament unbedingt meiden, falls man auf einen der Wirkstoffe allergisch reagiert. Zusätzlich sollte man auf die Einnahme von 28 mini verzichten, falls eines der folgenden Charakteristiken zutrifft: Vorliegen einer Thrombose oder Lungenembolie, bei einer schweren Lebererkrankung, bei einer Krebserkrankung, vor allem Brustkrebs oder einer Krebserkrankung der Geschlechtsorgane, bei Vorliegen ungeklärter vaginaler Blutungen, bei Vorliegen arterieller Erkrankungen wie einem vergangenen Herzinfarkt oder Schlaganfall, oder bei einer Zuckerkrankheit, welche zu Gefäßveränderungen führt.

Wann sollte ich mit der Einnahme von 28 mini beginnen?

Zu dieser Frage gibt es unterschiedliche Antworten. Mit der Einnahme von 28 mini sollte am ersten Tag der Monatsblutung begonnen werden, falls man zuvor keine andere Pille als Verhütungsmethode eingesetzt hat. Falls man von einer anderen Minipille auf 28 mini umstellt, kann man direkt am Tag nach dem Absetzen der anderen Pille mit der neuen Einnahme beginnen. Auch nach einem Wechsel von der kombinierten Pille sollte man am Tag nach der letzten Pille mit der Einnahme von 28 mini beginnen. Hier ist zu beachten, dass in den ersten sieben Tagen nach der Umstellung auf mini 28 zusätzlich ein Kondom verwendet werden sollte, um einer Schwangerschaft vorzubeugen.

Hat 28 mini einen Einfluss auf meine Fruchtbarkeit?

Nein. Wie alle hormonellen Verhütungsmethoden hat die Einnahme von 28 mini keinen Einfluss auf die Fruchtbarkeit. Eine Schwangerschaft kann unmittelbar nach dem Absetzen des Medikaments auftreten, unabhängig davon, wie lange 28 mini eingenommen wurde.

Hilft 28 mini gegen Akne?

Einige hormonelle Verhütungsmittel können gegen Akne eingesetzt werden. Minipillen wie 28 mini sind dafür jedoch nicht geeignet, da kein Östrogen enthalten ist. Im Gegenteil, Minipillen können unter Umständen zu Akne führen.

Kann ich 28 mini während der Stillzeit einnehmen?

Idealerweise sollten während der Stillzeit nichthormonale Verhütungsmethoden verwendet werden. Bei Bedarf kann jedoch die Minipille eingesetzt werden. Da 28 mini kein Östrogen enthält, kann es während der Stillzeit eingenommen werden. Zwar wird ein kleiner Anteil des Gestagens in die Brustmilch gelangen, jedoch hat dies keinen negativen Einfluss auf Ihr Baby. Insbesondere wenn man bis zu sechs Wochen nach der Entbindung auf die Einnahme der Minipille verzichtet, gibt es keine Hinweise auf schädliche Auswirkungen auf das Wohl des Kindes.

Kann ich 28 mini mit anderen Medikamenten kombinieren?

Grundsätzlich wird empfohlen, sich mit einem Arzt darüber zu unterhalten, welche Effekte andere Medikamente auf die Wirksamkeit von 28 mini haben können. Gewisse Medikamente können die Wirksamkeit von 28 mini massiv beeinträchtigen und sollten daher nicht kombiniert werden. Dies ist unabhängig von der Dauer der Einnahme der anderen Medikamente. Nicht nur kann die kontrazeptive Wirkung beeinträchtig werden, die Kombination mit anderen Medikamenten kann auch zu unerwarteten Blutungen führen. Vor allem Medikamente zur Behandlung von Epilepsie, Tuberkulose, HIV- und Hepatitis C, Pilzerkrankungen und bakteriellen Infektionen, sowie zur Behandlung kardiovaskulärer Erkrankungen können die Wirksamkeit von 28 mini beeinträchtigen. Die Wirkstoffe, auf die man dabei besonders achten sollte, sind Barbituraten, Rifampicin, Barbexaclon, Carbamazepin, Phenytoin, Primidon, Nevirapin, Efavirenz, Griseofulvin, Ritanovir und Nelfinavir sowie auf eine große Anzahl an Antibiotika. Interessanterweise können auch natürliche Stoffe wie Johanniskraut oder gar Grapefruitsaft einen Einfluss auf 28 mini haben. Letztlich ist zu beachten, dass im Umkehrschluss auch 28 mini einen Einfluss auf die Wirksamkeit anderer Medikamente haben kann. Es ist daher wichtig, sich mit einem Arzt über mögliche Interaktionen zu unterhalten.

Was geschieht, sollte ich vergessen, 28 mini einzunehmen?

Ein Problem bei der Minipille ist, dass die Einnahme sehr regelmäßig erfolgen muss, um die Wirksamkeit aufrecht zu erhalten. Es wird empfohlen, dass die vergessene Pille so rasch wie möglich eingenommen wird, selbst wenn dadurch zwei Tabletten zur selben Zeit eingenommen werden. Außerdem sollte in den folgenden sieben Tagen zusätzlich zur Minipille auch eine Barrieremethode der Verhütung angewendet werden, wie zum Beispiel ein Kondom. Sollte in den vorangegangenen sieben Tagen ungeschützter Geschlechtsverkehr stattgefunden haben, kann es zu einer Schwangerschaft kommen. Dabei steigt das Risiko einer Schwangerschaft mit jeder vergessenen Pille.

Zu beachten ist, dass Erbrechen oder Durchfall in den ersten drei bis vier Stunden nach der Einnahme von 28 mini einer vergessenen Tablette gleichkommen kann, da der Körper die Wirkstoffe des Medikaments unter Umständen noch nicht richtig verarbeitet hat.

Beginnen Sie jetzt Ihre Beratung

Wir sind eine vollständig regulierte Apotheke mit qualifizierten Ärzten und zufriedenen Kunden

rates

Perfekt!

Dies war die erste Bestellung und es ist perfekt gelaufen. Habe alle notwendigen Informationen erhalten und die Bestellung ist bereits am nächsten Tag eingetroffen.

Anji

Was ist Ihr Geschlecht?

  • Männlich
  • Weiblich
Weiter
rates

Top Preis-Leistung

Gute Informationen zu den Produkten. unkomplizierte Bestellung und sehr schneller Versand.

Carolyn D