Beeinflusst unser Wohnsitz was wir am Mann und an der Frau sexy finden?

Menschen sind verschieden, sowohl in ihren Vorzügen als auch in ihrem Style.
Beim Tête-a-Tête sowie in Plauderrunden über Männer und Frauen, scheinen wir uns allerdings in vielen Punkten einig zu sein.

Die Meinungen unterscheiden sich sogar nicht allzu oft kulturübergreifend, wie viele neuere Untersuchungen zeigen. "Sie zeigen, dass sich die grundlegenden Schönheitsideale in ihren substanziellen Eigenschaften weder in der Zeit noch zwischen den menschlichen Kulturen unterscheiden.", schreibt Daniel Haag-Wackernagel von der Universität Basel in seinem Beitrag über 'Die Biologie der Attraktivität' [1].

Nach unserer erfolgreichen Studie aus dem Jahr 2016, wobei wir die US-Amerikaner nach Ihrem liebsten Merkmal beim Mann beziehungsweise bei der Frau gefragt haben, setzen wir unsere Lupe diesmal gezielt auf Deutschland an.

Wir haben die Deutschen aus unterschiedlichen Altersgruppen und Wohnbezirken gefragt, was für sie das attraktivste Körperteil beim anderen Geschlecht ist. 

Dass sich mit unserem Alter unsere Auffassung ändert, ist bekannt, aber bestimmt unser Wohnsitz was wir sexy finden? 

Erwiesenermaßen beeinflusst unsere soziale Umgebung unsere Meinung.

Aufschluss gibt unser Befund.

Ladies first – fangen wir mit den Frauen an:

 

male 1

 

Von knapp 1000 befragten Frauen in Deutschland finden über 58%, dass die Augen eines Mannes zu seinen attraktivsten Körperteilen gehören. Im starken Kontrast zu unserer US-Studie, wobei weniger als 2% der amerikanischen Frauen für die Augen stimmten.

Die meisten Ami-Frauen finden die männliche Brust am ansehnlichsten, die hingegen bei nur sehr wenig deutschen Frauen Gefallen hervorruft.  Bewahrheiten sich hier etwa Stereotypen? Bekanntlich sehen die Deutschen gerne der Wahrheit ins Auge, während die Amerikaner sich entscheidend brüsten...

Übereinkunft finden beide Kulturen mit der Zweitplatzierung der attraktivsten männlichen Körperteile, das insbesondere Friseure begeistert - die Kopfhaare eines Mannes finden viele Frauen sehr verführerisch. 

Arme (10%), Brust (8%), Bauchmuskeln (7%), Füße (6%), Hände (1%)  scheinen viel weniger deutsche Frauen zu beeindrucken. Ein möglicher Appell an die Männer, weniger in die Muckibude zu investieren und öfters mal zum Friseur zu gehen.

 

male 2

 

An unserer deutschen Umfrage überwiegen die Antworten der Millennials.

Die meisten Frauen im Alter von 25 – 34 nahmen an der Umfrage teil und die meisten entschieden, dass die Augen zu den attraktivsten Körperteilen des Mannes gehören.

Mit zunehmendem Alter sinkt zwar die Anzahl der Befragten, aber so beständig, wie die Deutschen eben sind, halten sich die Augen in jeder Altersgruppe stabil an der Spitze.

Viele der jüngeren Frauen finden, dass neben den Augen ebenso die Arme eine bedeutende Rolle der männlichen Anziehungskraft spielen.

Diese Auffassung nimmt mit zunehmendem Alter ab. 

Ab 35 Jahren achten Frauen vermehrt auf die Haare eines Mannes.

Deutsche Frauen ab 30 erfahren ein fraulicheres Lebensgefühl. Zielsetzungen werden drastisch umstrukturiert; Kinder gehören zum Gesprächsalltag. Sie blicken den Tatsachen tiefer in die Augen und schätzen die Persönlichkeit eines Mannes mehr, als in den Jahrzehnten zuvor. Hierbei dienen dem Mann die Kopfhaare zur Selbstdarstellung.

Nun zum Wohnsitz. In jedem Bundesland der Republik Deutschland finden die meisten der weiblich Befragten weiterhin, dass die Augen zu den attraktivsten Körperteilen des männlichen Körpers gehören. Hierbei überwiegen die Rückmeldungen aus dem Freistaat Bayern sowie aus dem Bundesland Nordrhein-Westfalen.

 

 

In den Bundesländern mit den meisten Friseurbetrieben, darunter Baden-Württemberg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz, achten viele Frauen ebenso auf die Kopfhaare des Mannes.

Zahlreiche Frauen aus Bayern, Berlin, Berlin-Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein begehren Männerarme

Bettet die Frau im Schlaf ihren Kopf auf seine Brust, steht das für Vertrauen und Selbstvertrauen. In Bremen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland tun dies vielleicht eine Menge Damen und stimmten vermehrt für die männliche Brust

Bemerkenswert ist, dass laut unserer US-Studie die Ansichten ebenso mit dem Jahreseinkommen verbunden sind. Die Umfrage hat ergeben, dass viele Frauen mit einem Jahreseinkommen zwischen US$ 25.000 und US$ 80.000 sowie US$100.000 bis US$150.000 vorwiegend auf die männliche Brust stehen und die meisten der Höchstverdienenden - ab US$150.000 - die Bauchmuskeln am attraktivsten finden.

Niedrigverdienerinnen unter US$25.000 stehen laut Studie vermehrt auf starke Arme.

Hingegen zu den männlich Befragten der US-Studie, wobei eine Vielzahl der Herren jeder Einkommensgröße das Gesicht der Frau als das schönste Körperteil empfinden. Ausgenommen vieler Männer mit einem Jahresverdienst zwischen US$ 75.000 und US$ 99.000, die den Po am knackigsten finden.

Eine perfekte Überleitung zu den Auffassungen der Männer unserer deutschen Umfrage, denn wie die amerikanischen Kollegen finden 34% der befragten deutschen Männer, dass das Gesicht der Frau ihr attraktivstes Körperteil ist.

Und genau wie die US-Amerikaner, finden ebenso viele der deutschen Herrschaften, dass neben dem Gesicht ebenso der Po äußerst anziehend wirkt.

 

female 1

 

Für einige mag es interessant sein, dass Brüste (18%), Haare (15%), Füße (9%), Beine (9%) und Augen (2%) bei sehr wenigen der knapp 1000 befragten deutschen Männer Anregung finden.

Diese Ergebnisse könnten speziell Frauen mit kleinerer Oberweite und kurzen Beinen erfreuen. Größe ist auch hier nicht alles.

Gleichauf mit den weiblich Befragten, überwiegen auch die Antworten der männlichen Millenials bei unserer aktuellen Umfrage.

 

female 2

 

Die meisten Männer im Alter von 25 – 34 nahmen an der Befragung teil und finden im Gegensatz zum Gesamtergebnis, dass der Po äußerst aussichtsreich ist. Das weibliche Gesäß kommt nie aus der Mode, jedoch stimuliert das hüftschwingende "Twerking", das seit einigen Jahren offiziell als das "Macarena" der Millennials gilt, die männliche Anziehung zum Frauenhintern. 

Bedeutend weniger Millenials stimmten für das Gesicht.

Ab 35 Jahren wird für viele Männer das weibliche Gesicht bedeutungsvoll, dicht gefolgt vom Po, für den etwas weniger stimmten. 

Brüste und Haare der Frauen finden auch im steigenden Alter häufiger männliche Beachtung, auch wenn etwas weniger als das Gesicht und der Po.

Füße, Beine, Augen werden jeweils unvermindert von äußerst wenigen Männern jeder Altersgruppe als das attraktivste Körperteil bewertet.

 

female 3

 

Die meisten Männer aus Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein empfinden, dass das Gesicht das ansprechendste Körperteil am weiblichen Körper ist.

Im Freistaat Bayern und in den Bundesländern Berlin-Brandenburg, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Sachsen und Thüringen sind viele Männer vom Po des weiblichen Körpers fasziniert.

In Deutschlands bevölkerungsärmstem Bundesland Bremen stehen die meisten Männer auf die Beine, und viele saarländische Männer küren Haare zum attraktivsten Körperteil des weiblichen Körpers.

Die Mehrheit der männlichen Auffassungen erhielten wir aus Deutschlands bevölkerungsreichstem Bundesland Nordrhein-Westfalen.

Quellenangabe:

[1] https://www.unibas.ch/de/Forschung/Uni-Nova/Uni-Nova-116/Uni-Nova-116-Attraktivitaet.html

Über uns

Bei Medzino Deutschland bieten wir einen vertrauenswürdigen Online-Arzt sowie einen Apothekendienst an, der deutschen Patienten dabei hilft, Behandlungen zu erhalten, sobald sie diese benötigen.

Richtlinien zur angemessenen Verwendung

Die Bilder und Ergebnisse dieser Befragung können von jedem, der für dieses Material eine angemessene Verwendung findet, genutzt werden. 

Diese Nutzungserlaubnis erteilen wir hiermit für jede Online-Publikation, solange diese auf www.medzino.com/de hinweist und verlinkt wird. Dadurch können Ihre Leser weiterführende Informationen über das Projekt und dessen Methodik erfahren. 

Teile die vollständige Infografik

männlich

weiblich