Irbesartan

Irbesartan ist ein Medikament der Kategorie AT1-Antagonisten, welche primär zur Behandlung arterieller Hypertonie, umgangssprachlich Bluthochdruck, eingesetzt werden. Dieses Medikament wird meist dann verabreicht, wenn ACE-Hemmer nicht verträglich sind. Der Wirkstoff in Irbesartan blockiert den Stoff Angiotensin II, welcher für eine Verengung der Gefäße sorgt. Sofern dieser Stoff blockiert wird, können sich die Gefäße wieder ausdehnen, wodurch das Blut letztlich einen geringeren Widerstand überwinden muss.

Irbesartan ist auch unter dem Namen Karvea bekannt. Dies ist ein Generikum von Irbesartan und enthält folglich die gleichen Wirkstoffe.

... Mehr anzeigen
Beginnen Sie Ihre 2-minütige Beratung

Unsere Preise

Medizin Stärke Menge Preis Auf Lager
Irbesartan150 mg90 Tabletten19,95 €In Stock
Irbesartan Teva (Laktosefrei)150 mg84 Tabletten24,95 €In Stock
Irbesartan300 mg90 Tabletten7,41 €In Stock
Preise ohne Rezeptgebühr. Finden Sie mehr heraus

Sicher und diskret

  • Regulierte und zugelassene Behandlungen
  • Erfahrene deutsche Ärzte
  • Vollständig registrierte Apotheke
  • 100% diskret und vertraulich

Über

Irbesartan

Viele Menschen leiden an einem zu hohen Blutdruck. Unbehandelt kann dies gefährliche Konsequenzen nach sich ziehen, wie etwa Herz-Kreislaufprobleme oder Schlaganfälle. Irbesartan wird zur Behandlung von Hypertonie, oder Blutdruck, eingesetzt. Das Medikament gehört in die Kategorie der AT1-Antagonisten. Diese Medikamente werden in der Regel nur verschrieben, falls eine ACE-Hemmer-Unverträglichkeit vorliegt. ACE-Hemmer sind schon länger auf dem Markt erhältlich, dadurch besser erprobt und beliebter. AT1-Antagonisten können jedoch ebenso effektiv eine Blutdrucksenkung bewirken. Die Wirkstoffkombination ist normalerweise auch sehr ähnlich.

Bei einem zu hohen Blutdruck liegt das Grundproblem häufig in den Blutgefäßen. Falls diese zu eng sind, muss das Blut einen größeren Widerstand überwinden, um im Körper zirkulieren zu können. Dies belastet das Herz zu sehr. AT1-Antagonisten docken an Angiotensin-Rezeptoren an, um somit zu verhindern, dass der Botenstoff Angiotensin ausgeschüttet wird. Angiotensin ist für die Verengung der Blutgefäße verantwortlich. Bei Menschen mit einer Neigung zu einem zu hohen Blutdruck wird Angiotensin im Übermaß produziert, wodurch das Gleichgewicht im Körper gestört und der Blutdruck erhöht wird. Indem der AT1-Hemmer die Ausschüttung dieses Stoffes verhindert, können sich die Blutgefäße wieder erweitern, was das Herz entlastet und den Blutdruck senkt.

Beachten Sie, dass sich eine gesunde Lebensweise positiv auf einen zu hohen Blutdruck auswirken kann. Insbesondere durch eine ausgewogenen Ernährung und viel Bewegung kann man das Risiko von mit einem Bluthochdruck assoziierten Erscheinungen wie Herzinfarkte oder Schlaganfälle reduzieren.

Irbesartan ist auch unter dem Namen Karvea bekannt. Karvea ist ein Generikum des Originalpräparates Irbesartan. Dies bedeutet, dass es sich dabei um eine andere Marke handelt, jedoch derselbe Wirkstoff enthalten ist. Es können jedoch leicht andere Hilfsstoffe zum Einsatz kommen.

Wirkstoff

Der aktive Wirkstoff in diesem Medikament ist Irbesartan, wobei pro Tablette 150 mg Irbesartan enthalten ist. Daneben liegen noch weitere Inhaltsstoffe vor, nämlich mikrokristalline Cellulose, Lactose-1-Wasser, Croscarmellose natrium, Hochdisperses Siliciumdioxid, Hypromellose, Magnesium stearat (pflanzlich), Hyprolose, Macrogol 6000, Titandioxid sowie Talkum.

Der aktive Wirkstoff in Karvea ist genau wie im Original Irbesartan, wobei ebenfalls pro Tablette 150 mg Irbesartan enthalten ist. Die weiteren Bestandteile sind Hilfsstoffe, die sich jeweils etwas vom Original unterscheiden können. Karvea enthält als sonstige Inhaltsstoffe Lactose-1-Wasser, mikrokristalline Cellulose, Croscarmellose natrium, Magnesium stearat, Siliciumdioxid, Hypromellose, Titandioxid, Macrogol 3000 sowie Carnaubawachs

Beachten Sie, dass Irbesartan und Karvea Laktose enthalten. Dies ist insbesondere wichtig für Patienten mit einer Laktoseintoleranz oder einer schweren Zuckerkrankheit.

Dosierung

Halten Sie sich bei der Dosierung stets an die Anweisungen Ihres Arztes. In der Regel wird mit einer geringen Dosierung begonnen, bis sich die individuell korrekte Dosierung eingestellt hat. Normalerweise wird eine Tablette täglich eingenommen, immer etwa zur selben Zeit. Die Einnahme erfolgt unabhängig von einer Mahlzeit.

Nebenwirkungen

Wie bei jedem anderen Medikament kann es auch bei Irbesartan zu Nebenwirkungen kommen. Diese treten jedoch nicht bei allen Patienten auf und sind in der Regel nur von kurzer Dauer. Sollten Sie jedoch über eine längere Zeit bestehen bleiben, wenden Sie sich an einen Arzt. Oft sind die Nebenwirkungen auch nur zu Beginn der Therapie spürbar, da sich der Körper erst an das Medikament gewöhnen muss.

Die häufigsten Nebenwirkungen sind dabei Kopfschmerzen, Schwindel und ein zu starker Blutdruckabfall.

Selten kann es zu einer Rötung oder einem Juckreiz der Haut kommen, zu einem erhöhten Kaliumspiegel im Blut und zu einem Anstieg der Nierenwerte. Zudem kann es zu Husten oder Brustschmerzen kommen. Letztlich treten hin und wieder Pulsbeschleunigungen, Erschöpfung, Knochenschmerzen oder ein veränderter Sexualtrieb auf.

Sehr selten kann es zu allergischen Reaktionen kommen. In diesem Fall sollten Sie die Einnahme abbrechen und einen Arzt konsultieren.

Fragen & Antworten

Ist Irbesartan rezeptpflichtig?

Ja. Nehmen Sie niemals blutdrucksenkende Medikamente ein, ohne sich mit einem Arzt abgesprochen zu haben. Ein zu hoher Blutdruck muss zwingend abgeklärt werden, und die Einstellung von Blutdruckmedikamenten ist stets durch einen Arzt zu überwachen.

Wer sollte Irbesartan nicht einnehmen?

Nehmen Sie Irbesartan nicht ein, sofern Sie allergisch auf einen der Inhaltsstoffe reagieren. Ebenfalls sollten Sie das Medikament nicht einnehmen, sofern Sie an einer Niereninsuffizienz oder einer anderen Nierenkrankheit leiden, an einer Leberfunktionsstörung leiden, zu hohe Kaliumwerte im Blut haben, oder bei anfallsartigen Schwellungen der Haut/Schleimhaut. Bei einer bestehenden Herz-Kreislauferkrankung sollte das Medikament unter Umständen gemieden werden. Konsultieren Sie hierzu einen Arzt.

Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren dürfen das Medikament nicht einnehmen.

Kann ich Irbesartan während der Schwangerschaft einnehmen?

Nein. Sowohl während der Schwangerschaft als auch während der Stillzeit muss auf das Medikament verzichtet werden, da der Wirkstoff dem ungeborenen Kind schwere Schäden zufügen kann.

Kann ich während der Behandlung Alkohol trinken?

Vom Konsum von Alkohol wird abgeraten. Alkohol und blutdrucksenkende Medikamente können sich gegenseitig verstärken, was zu gefährlichen Konsequenzen führen kann. Konsumieren Sie daher im Idealfall keinen Alkohol während der Therapie.

Kann Irbesartan meine Reaktionsfähigkeit beeinträchtigen?

Beachten Sie, dass auch bei korrekter Anwendung die Reaktionsfähigkeit beeinträchtigt sein kann. Dies gilt insbesondere, falls bei Ihnen eine höhere Dosierung notwendig ist. Daher sollten Sie im Straßenverkehr Vorsicht walten lassen oder ganz aufs Autofahren verzichten.

Kann ich Irbesartan mit anderen Medikamenten kombinieren?

Die Einnahme verschiedener Medikamente kann stets zu unerwünschten Interaktionen und Wechselwirkungen führen. Besprechen Sie daher alle Medikamente, welche Sie einnehmen müssen, stets mit einem Arzt, selbst wenn die Einnahme schon einige Zeit zurückliegt.

Was geschieht, sollte ich die Einnahme einmal vergessen?

Falls Sie die Einnahme vergessen sollten, fahren Sie zum nächsten gegebenen Zeitpunkt wieder mit der Einnahme fort. Nehmen Sie bitte niemals die doppelte Dosis zu sich.

Was muss ich bei der Einnahme sonst noch beachten?

Verzichten Sie während der Therapie auf kaliumhaltige, natriumarme Salzersatzprodukte, da dies den Kaliumspiegel im Blut weiter nach oben treiben kann.

Wodurch unterscheidet sich das Generikum vom Original?

In der Regel unterscheidet sich ein Generikum lediglich in den Hilfsstoffen vom Original, und im Preis. Generika sind meist billiger, da sie vom Herstellungsprozess des Originals profitieren können, und dadurch weniger Kosten selbst tragen müssen. Meist sind Generika gleich sicher und wirksam wie das Original. Sprechen Sie eine Einnahme jedoch stets mit einem Arzt ab, da sich die anderen Hilfsstoffe unter Umständen negativ auf Ihr Wohlbefinden ausüben können.

Beginnen Sie jetzt Ihre Beratung

Wir sind eine vollständig regulierte Apotheke mit qualifizierten Ärzten und zufriedenen Kunden

rates

Perfekt!

Dies war die erste Bestellung und es ist perfekt gelaufen. Habe alle notwendigen Informationen erhalten und die Bestellung ist bereits am nächsten Tag eingetroffen.

Anji

Was ist Ihr Geschlecht?

  • Männlich
  • Weiblich
Weiter
rates

Top Preis-Leistung

Gute Informationen zu den Produkten. unkomplizierte Bestellung und sehr schneller Versand.

Carolyn D