Hohes Cholesterin - Rezept & Medikamente online - Medzino

Wenn Sie derzeit aufgrund Ihres hohen Cholesterinspiegels Statine einnehmen, können Sie über unseren Online-Service bequem eine weitere Lieferung Ihrer Medikamente bestellen, ohne dass Sie Ihren Arzt persönlich aufsuchen müssen.

Sie müssen lediglich einen einfachen Fragebogen ausfüllen und das gewünschte Präparat auswählen, was Sie bisher auch eingenommen haben. Unsere Online-Ärzte werden Ihre Antworten auswerten und ein Rezept für Ihr Medikament zur Behandlung Ihres hohen Cholesterinspiegels ausstellen. Wir schicken Ihr Rezept direkt an eine Versandapotheke, die Ihr Medikament zu Ihnen nach Hause oder an eine Adresse Ihrer Wahl liefert.

Die Bestellung über unseren Online-Arzt und Apothekenservice ist absolut sicher. Wir versenden alle Medikamente in unauffälliger, diskreter Verpackung, der Empfang der Ware muss quittiert werden. Medzino bietet alle Arten von Statinen an, die in Deutschland zugelassen sind. Bitte beachten Sie, dass dieser Service nur für Folgerezepte gilt und Ihr Hausarzt Sie bereits persönlich untersucht und Ihnen das Medikament, das Sie online anfordern, verschrieben haben muss.

... Mehr anzeigen

Behandlungen

Preise ab:

Über

Was ist Cholesterin?

Cholesterin ist eine Bezeichnung für fettähnliche Stoffe, die für die normale Funktion des Körpers wichtig sind. Cholesterin kommt in einer Reihe von Lebensmitteln vor, wird aber hauptsächlich von der Leber produziert. Diese Fette verbinden sich mit Proteinen in Ihrem Körper und werden zu den Zellen oder zurück zur Leber transportiert. Wenn sich diese Fette mit dem Protein verbinden, entsteht das, was gemeinhin entweder als "gutes Cholesterin" oder "schlechtes Cholesterin" bezeichnet wird.

Was sind HDL und LDL?

HDL ist gutes Cholesterin und LDL ist schlechtes Cholesterin. Beide werden durch einen Bluttest gemessen. HDL (gutes Cholesterin) tritt auf, wenn Lipoprotein (eine Kombination aus Lipid und Protein) zurück in die Leber geleitet wird, um abgebaut und als Abfallprodukt aus dem Körper ausgeschieden zu werden. LDL-Lipoprotein (schlechtes Cholesterin) entsteht, wenn das Lipoprotein von den Zellen im Übermaß aufgenommen wird und die Zellen es nicht verwenden können. Dies kann zu einer Anreicherung in den Arterien und damit zu Krankheiten führen.

Wie kommt es zu einem hohen Cholesterinspiegel?

Ein hoher Cholesterinspiegel kann durch eine Reihe von Faktoren in Zusammenhang mit Ernährung, Fitness und Gewicht verursacht werden. Diese können alle beeinflusst werden, um den Cholesterinspiegel in Ihrem Körper zu senken. Einer der einfachsten Schritte ist die Reduzierung des Verzehrs von gesättigten und Transfettsäuren. Jedoch sind einige weitere Faktoren, die zu einem erhöhten Cholesterinspiegel führen können, schwieriger zu beeinflussen, wie beispielsweise genetische Faktoren, Leberkrankheiten, Nierenkrankheiten, einige Medikationen, eine Schilddrüsenunterfunktion und ein polyzystisches Ovar-Syndrom.

Welche Risiken sind mit einem hohen Cholesterinspiegel verbunden?

Ein hoher Cholesterinspiegel kann innerhalb von schätzungsweise zehn Jahren zu einem Schlaganfall oder Herzinfarkt führen. Das Risiko eines Schlaganfalls oder Herzinfarkts infolge eines hohen Cholesterinspiegels wird durch die folgenden Faktoren erhöht:

  • Familiäre Vorgeschichte von Herzerkrankungen oder Schlaganfall
  • Ethnische Herkunft
  • Alter
  • Übergewicht oder Fettleibigkeit
  • Alkoholkonsum
  • Rauchen
  • Ungesunde Ernährung

Was sind Statine?

Bei Statinen handelt es sich um die Bezeichnung einer Gruppe von Medikamenten zur Behandlung von erhöhtem Cholesterinspiegel. Statine enthalten Wirkstoffe, welche die für die Cholesterinbildung in der Leber verantwortliche Chemikalie blockieren. In Deutschland ist eine Vielzahl von Statinen erhältlich. Das gängigste ist Simvastatin. Ihr Hausarzt wird normalerweise Ihre Reaktion auf Simvastatin überwachen und kann Ihnen bei Bedarf ein anderes, geeignetes Medikament verschreiben. Ein anderes beliebtes Statin ist Crestor.

Symptome

Symptome von erhöhtem Cholesterinspiegel

Ein hoher Cholesterinspiegel wird als stiller Killer bezeichnet, da es bei den meisten Menschen mit hohem Cholesterinspiegel keine erkennbaren Symptome gibt.

Einige Anzeichen dafür, dass Sie einen hohen Cholesterinspiegel haben könnten:

  • Angina (Verengung der Arterien, die zum Herzen führen)
  • Herzinfarkt (Blockade in den Arterien, die zum Herzen führen)
  • Schmerzen beim Gehen (Blockade in der Arterie, die in die Beinmuskulatur führt)

Ein paar weitere Faktoren, auf die man achten sollte:

  • Familienangehörige wie Eltern oder Geschwister mit hohem Cholesterinspiegel
  • Familienangehörige, die vor dem 50. (Männer) bzw. 60. (Frauen) Lebensjahr einen Herzinfarkt hatten 
  • Wenn Sie an Typ-2-Diabetes leiden
  • Mangelnde körperliche Aktivität

Behandlungsoptionen

Statine

Statine sind eine Gruppe von Medikamenten, die für Menschen mit einem erhöhten Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen infolge eines hohen Cholesterinspiegels empfohlen werden. Sie blockieren die Chemikalie, die Cholesterin in der Leber produziert, und senken den Cholesterinspiegel im Blut, insbesondere das so genannte schlechte Cholesterin. Die meisten Statine sind Tabletten, die einmal täglich eingenommen werden. Es kann notwendig sein, sie auf unbestimmte Zeit einzunehmen, um auch zukünftig hohe Cholesterinwerte zu vermeiden. Diese Medikamente sollten durch Änderungen des Lebensstils unterstützt werden, z.B. durch eine bessere Ernährung und mehr Bewegung.

Nebenwirkungen

Nebenwirkungen von Statinen

Im Allgemeinen haben Statine nur sehr wenige Nebenwirkungen, obwohl jedes Statin unterschiedliche Nebenwirkungen haben kann. Informationen zu den einzelnen Nebenwirkungen des von Ihnen verschriebenen Statins finden Sie in der jeweiligen Packungsbeilage.

 

Simvastatin (auch bekannt als Zocor)

Seltene Nebenwirkungen von Simvastatin sind unter anderem: 

  • Niedrige Anzahl der roten Blutkörperchen
  • Taubheit oder Schwäche der Arme und Beine

  • Verdauungsstörungen

  • Kopfschmerzen

  • Kribbelgefühl

  • Schwäche

 

Zu den schwerwiegenden Nebenwirkungen von Simvastatin gehören: 

  • Muskelschmerzen

  • Überempfindlichkeit

  • Entzündungen der Leber

  • Pankreatitis

Wenn diese Effekte auftreten, sollten Sie die Einnahme von Simvastatin/Zocor einstellen und sofort einen Arzt aufsuchen.

 

Nehmen Sie Simvastatin nicht, wenn Sie: 

  • schwanger sind oder stillen

  • allergisch sind gegen Simvastatin, ähnliche Medikamente oder andere enthaltene Inhaltsstoffe

  • Leberprobleme haben

 

Seien Sie besonders vorsichtig und informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie: 

  • große Mengen Alkohol trinken

  • jemals eine Lebererkrankung hatten

  • in Kürze operiert werden sollen

Beginnen Sie jetzt Ihre Beratung

Wir sind eine vollständig regulierte Apotheke mit qualifizierten Ärzten und zufriedenen Kunden

rates

Gerne wieder

Dies war die erste Bestellung und es ist perfekt gelaufen. Habe alle notwendigen Informationen erhalten und die Bestellung ist bereits am nächsten Tag eingetroffen.

Anja B

Was ist Ihr Geschlecht?

  • Männlich
  • Weiblich
Weiter
rates

Alles reibungslos - top!

Lieferungszeitpunkt war wie avisiert. Abwicklung erfolgte reibungslos. War meine erste aber mit Sicherheit nicht letzte Bestellung

Jürgen