Ezetrol

Der wirksame Cholesterinsenker

Der Ezetrol Wirkstoff namens Ezetimib vermindert im Darm die Aufnahme von Cholesterin aus der Nahrung und senkt in Kombination mit einer Diät dauerhaft den Cholesterinspiegel im Blut.

Beginnen Sie Ihre 2-minütige Beratung

Unsere Preise

Medizin Stärke Menge Preis Auf Lager
Ezetrol10 mg90 Tabletten86,46 €In Stock
Ezetimib10 mg90 Tabletten25,70 €In Stock
Preise ohne Rezeptgebühr. Finden Sie mehr heraus

Sicher und diskret

  • Regulierte und zugelassene Behandlungen
  • Erfahrene deutsche Ärzte
  • Vollständig registrierte Apotheke
  • 100% diskret und vertraulich

Über

Was ist Ezetrol?

Ezetrol von MSD ist der erste, selektive Cholesterinresorptionshemmer, der im Jahr 2002 aufgrund seiner nachgewiesenen Senkung des LDL-Cholesterins im Blut zugelassen wurde. Der Ezetrol Wirkstoff namens Ezetimib ist ein sogenannter Cholesterol-Resorptionshemmer und verhindert die Aufnahme von Cholesterin aus der Nahrung im Darm. Der Arzneistoff aus der Gruppe der Azetidinone wirkt an den Zellen des Dünndarms und hemmt dort den Transport von Sterol. Sterole sind wichtige Lipide der Zellmembran aus der Gruppe der Steroide. Sie werden im Darm durch Bakterien aus dem durch die Nahrung aufgenommenen Cholesterol gebildet und in die Leberzellen befördert, wo Sterol in körpereigenes Cholesterin umgewandelt wird. 

Das Medikament Ezetrol 10 mg senkt die Werte von „schlechtem“ LDL-Cholesterin (Low Density Lipoprotein) und anderen Blutfetten (Triglyceriden). Außerdem erhöht das verschreibungspflichtige Medikament die Werte von „gutem“ HDL-Cholesterin (High Density Lipoprotein). Die Einnahme von Ezetrol wird von einer Diät bzw. einer Ernährungsumstellung auf vitamin- und mineralstoffreiche Vollwertkost begleitet. Auch körperliche Betätigung und stressreduzierende Maßnahmen sind zur Senkung von Cholesterin angeraten. Zur Behandlung der Hypercholesterinämie wird der Wirkstoff Ezetimib in Kombination mit Statinen oder auch CSE-Hemmern eingesetzt. Cholesterinsynthese-Enzymhemmer (CSE-Hemmer) verhindern in der Leber die Bildung von körpereigenem Cholesterin und fördern die Wiederaufnahme von vorhandenem Cholesterin aus dem Blut.

Wann nimmt man Ezetrol 10 mg ein?

Wenn der Cholesterinspiegel anhand von nichtmedikamentösen Maßnahmen, die Diät und Sport umfassen, nicht gesenkt werden konnte, wird Ezetrol eingesetzt. 

Anwendungsgebiete

  • Bei einem dauerhaft zu hohen Cholesterinspiegel, der sowohl erblich als auch nicht-erblich bedingt ist (Hypercholesterinämie). Die Medikamenteneinnahme wird von einer Diät begleitet. Möglicherweise verordnet der Arzt zusätzlich ein Statin.
  • Vorbeugung vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen bei Risikopatienten: In Kombination mit einem Statin oder CSE - Hemmer kann der Ezetrol Wirkstoff namens Ezetimib vor kardiovaskulären Folgeschäden schützen. 
  • Bei einer familiär bedingten Fettstoffwechselstörung wird Ezetrol zusammen mit einer Diät unterstützend angewendet.
  • Sitosterinämie oder Phytosterinämie: Bei dieser erblich bedingten Fettstoffwechselstörung speichert der Körper in einem zu hohen Maße das aus Pflanzen aufgenommene Cholesterin. 

Ezetrol  - wie lange einnehmen?

Das Medikament ist zur Langzeitanwendung geeignet. Der Arzt bestimmt die Dauer der Einnahme je nach Befund, Dauer der Erkrankung und Schweregrad. Anhand von regelmäßigen Check-ups mit Blutbildüberwachung wird der Arzt je nach Verlauf über die weitere Vorgehensweise entscheiden.

Ezetrol - zu welcher Tageszeit einnehmen?

Ezetrol 10 mg wird unabhängig von der Tageszeit und den Mahlzeiten eingenommen. 

Wirkstoff

Aktiver Wirkstoff

Der aktive Wirkstoff in den Ezetrol 10 mg Tabletten ist Ezetimib. Pro Tablette sind 10 mg Ezetimib enthalten. 

Hilfsstoffe

Die verwendeten Hilfsstoffe können bei Ezetrol Generika abweichen, da die Wahl der Hilfsstoffe dem Hersteller überlassen ist. Im Allgemeinen sind folgende Substanzen enthalten:

  • Croscarmellose - Natrium
  • Mikrokristalline Cellulose 
  • Lactose-1-Wasser oder Lactose-Hydrat
  • Magnesiumstearat
  • Povidon (K29-32)
  • Natriumdodecylsulfat: Für Menschen, die gezielt auf Natrium achten müssen, ist es wichtig zu wissen, dass das Medikament mit 1 mmol (23 mg) Natrium pro Tablette nahezu „natriumfrei“ ist.

Dosierung

 

Die Normaldosierung von Ezetrol 10 mg pro Tag gilt für alle Patientengruppen. Trotzdem kann der Arzt individuell entscheiden, dass er die Dosierung verändert.

 Wie ist Ezetrol zu dosieren?

  • Erwachsene: Sowohl bei der Mono- als auch bei der Kombinationstherapie mit Statinen wird täglich eine Ezetrol Tablette von 10 mg Ezetimib mit ausreichend Flüssigkeit (Wasser) eingenommen.
  • Kinder, Jugendliche und ältere Patienten: Die Dosierung von 10 mg Ezetimib wird bei Kindern und Jugendlichen in einem Alter von 10 - 17 Jahren sowie bei Senioren verwendet. 
  • Patienten mit leichter Nieren - oder Leberinsuffizienz: Es ist keine Dosierungsanpassung erforderlich, daher werden Ezetrol 10 mg eingenommen. 
  • Patienten mit schwerer Leberinsuffizienz (ab Child-Pugh-Score 7): Die Behandlung ist kontraindiziert.

Wie wird Ezetrol mit anderen Cholesterinhemmern eingenommen?

Gleichzeitige Einnahme mit Statinen: Wenn Ezetrol zusammen mit einem Statin verschrieben wird, dann können beide Medikamente zeitgleich zusammen eingenommen werden. Die Einnahmezeit für Statine ist abends, da der Körper nachts Cholesterol in der Leber herstellt.    Zeitversetzte Einnahme mit Anionenaustauscher: Wenn Ezetrol mit Colestyramin, einem Wirkstoff aus der Gruppe der Anionenaustauscher, eingenommen werden soll, dann wird Ezetrol mindestens 2 Stunden vor oder frühestens 4 Stunden nach der Einnahme von Colestyramin verabreicht. Die gleichzeitige Einnahme ist kontraindiziert.

Was passiert bei einer Überdosierung von Ezetimib?

Die Höchstdosis liegt bei Erwachsenen bei Ezetimib 10 mg pro Tag. Sollte das Arzneimittel überdosiert werden, dann können folgende Symptome auftreten: Kopfschmerzen, Bauchschmerzen und Durchfall. Der Arzt sollte bei Verdacht auf Überdosierung von Ezetrol 10 mg aufgesucht werden.

Was passiert bei vergessener Einnahme?

Wenn eine Ezetrol Tablette vergessen wurde, so muss sie nicht nachträglich eingenommen werden. Einfach die nächste Tablette am nächsten Tag einnehmen, denn eine doppelte Menge würde keinen Sinn machen und zu einer Überdosierung führen. Trotzdem sollte darauf geachtet werden, dass keine weitere Tablette mehr vergessen wird, da die regelmäßige Einnahme für den Erfolg der Behandlung entscheidend ist.

Nebenwirkungen

Welche Ezetimib Nebenwirkungen gibt es?

Die Ezetimib Nebenwirkungen sind laut Erfahrungsberichten von Patienten bei einer Monotherapie mit Ezetrol 10 mg in der Regel Magen-Darm-Beschwerden, Abgeschlagenheit und Kopfschmerzen. Generell wird das Medikament jedoch gut vertragen. 

In Kombination mit Statinen sind laut Erfahrungsberichten Muskelschmerzen, Kopfweh, Durchfall und erhöhte Leberwerte (Transaminasen, darunter die AST und ALT - Werte) häufige Ezetimib Nebenwirkungen. 

Die Nebenwirkungen von Ezetrol umfassen folgende Symptome:

  • Magen-Darm-Trakt: Sodbrennen, Magendruck, Blähungen, Übelkeit, Bauchschmerzen, Durchfall bis hin zur Magenschleimhautentzündung
  • Trockener Mund
  • Schwindel
  • Appetitlosigkeit (trotzdem ist Ezetrol nicht zur Gewichtsabnahme geeignet)
  • Schmerzen in den Gelenken
  • Kopfschmerzen
  • Druck auf der Brust
  • Rücken- und Nackenschmerzen
  • Abgeschlagenheit
  • Anstieg der Leberwerte (Transaminasen und Creatine Phosphokinase)
  • Hoher Blutdruck
  • Haut: Nesselsucht, Ausschlag, Juckreiz, spontan auftretende Hautrötung mit Hitzewallungen (Flush), Missempfindungen wie Taubheit oder Kribbeln (Parästhesien), Wassereinlagerungen (Ödeme)
  • Husten
  • Wassereinlagerungen (Ödeme), vor allem an Armen oder Beinen 
  • Muskeln: Muskelschmerzen, Muskelkrämpfe, Muskelschwäche, Überempfindlichkeit bei Hautkontakt und Rhabdomyolyse (Muskelzell-Schädigung mit anschließender Niereninsuffizienz)
  • Schwächeerscheinungen

Gegenanzeigen

  • Das Medikament ist bei einer bekannten Überempfindlichkeit oder Allergie gegenüber einem der Wirkstoffe (aktive Wirkstoffe und Hilfsstoffe) kontraindiziert. Zum Beispiel sollten bei Laktoseintoleranz die Wirkstoffe genau studiert werden, da Laktose enthalten sein kann. 
  • Schwangerschaft und Stillzeit
  • Das Medikament ist nicht für Kinder unter 10 Jahren geeignet
  • Bei einer gestörten Leberfunktion mit ansteigenden, ungeklärten Leberwerten
  • Bei schwerer Leberinsuffizienz

Wechselwirkungen

Wenn Sie außer Ezetrol noch weitere Medikamente einnehmen, kann es zu Wechselwirkungen kommen. Dies kann die Wirkung von Ezetimib verändern oder herabsetzen. 

  • Der Wirkstoff Colestyramin (Cholesterinsenker): Die Einnahme von Ezetimib sollte 2 Stunden vor oder 4 Stunden nach der Einnahme erfolgen
  • Der Wirkstoff Ciclosporin (Immunsuppressiva) 
  • Die Wirkstoffe Warfarin, Phenprocoumon, Acenocoumarol oder Fluindion (Antikoagulanzien zur Hemmung der Blutgerinnung)
  • Die Wirkstoffe Fenofibrat, Gemfibrozil und Bezafibrat: Arzneimittel aus der Gruppe der Fibrate, die vor allem Triglyceride und weniger das Gesamtcholesterin senken

Original Ezetrol und Ezetrol Generika bei Medzino 

Wir führen sowohl das Originalmedikament mit dem Wirkstoff Ezetimib namens Ezetrol® von MSD als auch die entsprechenden Ezetrol Generika mit dem Handelsnamen Ezetimib, die seit Ablauf des Patentrechts des Originals im Jahr 2018 von diversen, namhaften Generikafirmen produziert werden.   Mögliche angebotene Generika für das Ezetrol 10 mg Medikament sind zum Beispiel Ezetimib-ratiopharm 10 mg Tabletten, Ezetimib Glenmark 10 mg Tabletten, Ezetimib Mylan 10 mg Tabletten, Ezetimib-Accord 10 mg Tabletten, Ezetimib AbZ 10 mg Tabletten usw. Generika sind wirkstoffgleiche Arzneimittelkopien, die mit dem Original qualitativ gleichwertig sind. Preislich sind Generika jedoch um ein Vielfaches günstiger, da bei generischer Medizin keine Gelder mehr für Forschung und Studien aufgewendet werden müssen. Im Falle von Ezetimib hatte die Firma MSD mit der Markteinführung von Ezetrol ausreichend Forschung betrieben, was den höheren Preis des Originals rechtfertigt.

Wie gefährlich ist Ezetrol?

Das Sicherheitsprofil von Ezetimib bereitet keinen Anlass zur Sorge, da das Medikament gut verträglich und sicher ist. Etwaige schwere Nebenwirkungen, wie zum Beispiel Rhabdomyolyse (Zerfall der Skelettmuskelzellen mit anschließendem Nierenversagen), wurden mit der gleichzeitigen Einnahme von Statinen in seltenen Fällen verzeichnet, da hochdosierte Statine diese Nebenwirkung aufweisen können. Wird Ezetrol verordnet, ist jedoch nur die Einnahme eines niedrig dosierten Statins nötig. Aus diesem Grund schwindet durch die Ezetrol Einnahme die Möglichkeit an einer Rhabdomyolyse zu erkranken.

Fragen & Antworten

Ezetimib oder Ezetrol?

Der Wirkstoff Ezetimib ist in dem Originalmedikament Ezetrol von MSD enthalten. Seit dem Jahr 2018 gibt es auf dem Markt jedoch auch die Ezetrol Generika mit dem Handelsnamen Ezetimib. Demnach sind Ezetimib und Ezetrol identische, wirkstoffgleiche Medikamente, die sich einzig und alleine im Preis und in den verwendeten Hilfsstoffen unterscheiden. Generika können aufgrund der wegfallenden Kosten für Forschung und Entwicklung um ein Vielfaches preiswerter angeboten werden, daher ist für viele Patienten Ezetimib das Medikament der ersten Wahl. 

Gibt es eine Alternative zu Ezetrol?
 

Das Medikament Ezetimib wird von diversen Generikaherstellern, wie zum Beispiel Ratiopharm oder Mylan, angeboten. Es stellt derzeit die beste Alternative zu Ezetrol dar.  

Was ist Ezetimib?

Der Wirkstoff Ezetimib kam 2002 mit dem Medikament Ezetrol von MSD auf den Markt. Ezetrol ist der erste selektive Cholesterinresorptionshemmer, der aufgrund seiner nachgewiesenen Senkung des LDL-Cholesterins im Blut zugelassen wurde.

Wie wirkt Ezetimib?

Es verhindert im Darm die Aufnahme von Cholesterol aus der Nahrung und hilft somit den Cholesterinspiegel im Blut zu senken.

Warum wird der in Ezetrol enthaltene Wirkstoff Ezetimib zusammen mit Statinen verschrieben?

Aufgrund der sich ergänzenden Wirkung: Ezetrol mit dem Wirkstoff Ezetimib blockiert die Aufnahme von Cholesterin durch die Nahrung im Darm. Statine hingegen hemmen die Cholesterin­produktion in der Leber. Die Kombination beider Medikamente ist daher besonders effektiv für eine optimale Senkung des Cholesterinspiegels.

Ist Ezetrol zur Gewichtsabnahme geeignet? 

Nein, Ezetrol ist nicht zur Gewichtsabnahme geeignet. Eine Ezetrol bzw. Ezetimib Nebenwirkung kann laut Beipackzettel Appetitlosigkeit sein. Trotz dieser Tatsache ist Ezetrol kein Schlankheitsmittel. Zusammen mit dem Cholesterin - Aufnahmehemmer Ezetrol sollte jedoch Diät gehalten werden, was wiederum zu einer Gewichtsabnahme führen kann. 

Beginnen Sie jetzt Ihre Beratung

Wir sind eine vollständig regulierte Apotheke mit qualifizierten Ärzten und zufriedenen Kunden

rates

Perfekt!

Dies war die erste Bestellung und es ist perfekt gelaufen. Habe alle notwendigen Informationen erhalten und die Bestellung ist bereits am nächsten Tag eingetroffen.

Anji

Was ist Ihr Geschlecht?

  • Männlich
  • Weiblich
Weiter
rates

Top Preis-Leistung

Gute Informationen zu den Produkten. unkomplizierte Bestellung und sehr schneller Versand.

Carolyn D