Fexofenadin und Alkohol

Fexofenadin und Alkohol

Gibt es Wechselwirkungen?

Fexofenadin ist ein wirkungsvolles Antihistamin, das entwickelt wurde, um Ihre Allergiesymptome in den Griff zu bekommen. Alkohol ist dafür bekannt, die Nebenwirkungen, die durch Antihistaminika entstehen, zu verstärken, weshalb es am besten ist, wenn Sie während der Einnahme von Fexofenadin keinen Alkohol trinken. Die häufig auftretenden Nebenwirkungen Übelkeit, Durchfall, Kopfschmerzen und Muskelschmerzen, können schlimmer werden, wenn Sie Alkohol konsumieren.
 

Wie viel Alkohol kann ich mit Fexofenadin trinken? 

Wenn Sie Alkohol trinken wollen, während Sie Fexofenadin einnehmen, sollten Sie sich bewusst sein, dass hierdurch mögliche Nebenwirkungen schlimmer werden können, und daher nur wenige Mengen zu sich nehmen. Zudem ist es besser, nur dann Alkohol zu trinken, wenn Sie das Medikament bereits mehrere Tage lang eingenommen haben. So kennen Sie die normalen Auswirkungen von Fexofenadin auf Ihren Körper und können besser nachvollziehen, wie es sich auf Sie auswirkt, sobald Sie Alkohol trinken.
 

Wie lange sollte ich, nachdem ich Fexofenadin eingenommen habe, mit dem Alkoholkonsum warten? 

Nachdem Sie mit der Einnahme von Fexofenadin aufgehört haben, könnten noch immer Reste des Medikaments in Ihrem Körper vorhanden sein. Sie sollten wissen, dass Nebenwirkungen auch ein paar Tage, nachdem Sie mit der Einnahme von Fexofenadin aufgehört haben, schlimmer werden können, wenn Sie Alkohol trinken.