Propecia und Minoxidil

Propecia und Minoxidil

Kann man die zwei Medikamente kombiniert gegen Haarverlust einsetzen?

Minoxidil (Rogaine) ist eine Behandlungsmethode für Haarverlust, die in Form eines Schaums oder einer Lösung erhältlich ist und sowohl bei Männern als auch Frauen wirkt. Es wird als recht sicher angesehen, gilt jedoch als nur wenig effektiv (ca. 50%). 

Propecia (Finasterid) hingegen ist viel effektiver (ca. 80%), jedoch sind Nebenwirkungen wahrscheinlicher und können zudem um einiges schlimmer sein. Propecia ist als Tablette erhältlich und nur für Männer geeignet.
 

Mechanismus

Minoxidil ist ein stimulierender Wirkstoff, der durch das direkte Auftragen den Haarfollikeln zum Wachstum verhilft. Wenn die Follikel inaktiv sind, kann es das erneute Wachstum anregen. Wenn sie jedoch abgestorben sind, hat es keine Wirkung. 

Propecia wirkt auf eine andere Weise, indem es Enzyme blockiert und Testosteron so abändert, dass es zu mehr Haarwuchs kommt. Diese Methode setzt an den Hormonen an, weshalb dieses Medikament effektiver ist als die oberflächlichen Bemühungen seines Konkurrenten. Propecia wirkt sich zudem auf primäre und sekundäre sexuelle Charakteristiken aus. Es kann dabei helfen, das Wachstum der Prostata zu stoppen, weshalb es auch bei der Behandlung einer vergrößerten Prostata effektiv ist.
 

Nebenwirkungen

Die Auswirkungen von Propecia auf sexuelle Charakteristiken bedeuten in manchen Fällen, dass es auch Gynäkomastie (vergrößertes Brustgewebe bei Männern) verursachen kann. Dieses Problem könnte auch dann weiterbestehen, wenn Sie mit der Einnahme des Medikaments aufgehört haben. Es kann noch weitere sexuelle Nebenwirkungen verursachen, wie Impotenz, Verlust des Geschlechtstriebs und Probleme bei der Ejakulation. 

Die leichteren Nebenwirkungen wie Übelkeit, Kopfschmerzen und Durchfall sind mit den häufiger auftretenden Nebenwirkungen von Minoxidil vergleichbar. Minoxidil kann zudem ungewöhnlichen Haarwuchs am ganzen Körper verursachen. Jedoch kann es bei Minoxidil auch zu schwerwiegenden Nebenwirkungen wie Schmerzen in der Brust, Nesselsucht, Gewichtszunahme und Veränderungen der Herzfrequenz kommen. 

Wenn Sie bei der Einnahme eines dieser Medikamente erhebliche Nebenwirkungen feststellen, sollten Sie es sofort absetzen und einen Arzt aufsuchen.
 

Beide zusammen verwenden

Sie haben vielleicht davon gehört, dass einige Menschen beide Medikamente gemeinsam verwenden. Auch wenn Sie effektiver sein können, wenn sie gleichzeitig verwendet werden, müssen Sie aufgrund des erhöhten Nebenwirkungsrisikos, das auf die Kombination der zwei Medikamente zurückzuführen ist, vorsichtig sein. Viele Ärzte empfehlen, dass Sie ca. die ersten sechs Monate lang nur Minoxidil verwenden. Wenn es bei dessen Einnahme zu keinen Problemen kommt, können Sie, um eine effektivere Haarwachstumsbehandlung zu erhalten, Propecia hinzufügen. Sollte es dabei zu Schwierigkeiten geben, sollten Sie mit der Einnahme aufhören und Ihren Arzt um Rat bitten.