Tadalafil im Vergleich zu anderen ED-Behandlungsmethoden

Tadalafil im Vergleich zu anderen ED-Behandlungsmethoden

Was ist besser?

Bei Erektionsstörungen stehen Ihnen viele verschiedene Medikamente zur Auswahl. Die meisten dieser Tabletten enthalten unterschiedliche Wirkstoffe, deren Wirkung voneinander leicht abweichen kann. Wenn Sie wissen möchten, welches für Sie am besten geeignet ist, können Sie ihre Eigenschaften vergleichen und sie sogar ausprobieren, um dies herauszufinden. Hier erhalten Sie die Informationen, die Sie für den Anfang benötigen, indem wir die drei am häufigsten verwendeten Tabletten zur erektilen Dysfunktion miteinander vergleichen: Viagra (Sildenafil), Cialis (Tadalafil), Levitra (Vardenafil).
 

Tadalafil (Cialis)

Tadalafil wirkt länger als Viagra. Seine Wirkung hält bis zu 36 Stunden lang an und es ist sehr hilfreich für Männer, die nicht allzu lang im Voraus planen wollen, da es nur 30 Minuten vor dem Sex eingenommen werden muss. Da es lange wirkt, können allerdings auch die Nebenwirkungen länger anhalten. Der aktive Wirkstoff Tadalafil hat dieselbe Wirkungsweise wie Viagra, indem er die Blutgefäßwände entspannt, was zu einer besseren Blutzirkulation führt. Dies ermöglicht Ihnen eine bessere sexuelle Kontrolle, leichtere sexuelle Stimulation, gesteigerte Libido und somit insgesamt zu einer bessere sexuelle Leistung. 
 

Viagra

Viagra wirkt bis zu 6 Stunden, doch lässt die Wirkung nach 2-3 Stunden nach. Viagra enthält Sildenafil, was den Blutzufluss zum Penis erhöht. Sie können Viagra 30-60 Minuten vor der sexuellen Aktivität einnehmen. Es gibt unterschiedliche Dosierungen von 25 mg bis 100 mg, weshalb Sie die wählen können, die Sie benötigen.
 

Levitra

Die Wirkung von Levitra hält bis zu 4-6 Stunden lang an, wodurch es mit Viagra gleichzieht. Es enthält den aktiven Wirkstoff Vardenafil, der die Muskeln Ihrer Blutgefäße entspannt. Das fördert den Blutzufluss auf dieselbe Art und Weise wie Viagra und Cialis. Levitra sollte ungefähr eine Stunde vor der sexuellen Aktivität eingenommen werden, was genügend Zeit lässt, damit es seine Wirkung entfalten kann und Sie die besten Ergebnisse erzielen.
 

Was Sie nehmen sollten

Die Erfahrungen, die Sie mit diesen Tabletten machen, können sich von Person zu Person unterscheiden, auch wenn sie sehr ähnliche Wirkungen aufzeigen und dieselbe Wirkungsweise haben. Sogar ihre Nebenwirkungen sind sich sehr ähnlich, jedoch liegt der Hauptunterschied darin, wie lange sie wirken. 

Falls Sie bei einer Tablette Nebenwirkungen haben, können Sie ein anderes Medikament ausprobieren. Levitra wird allgemein als das Medikament mit den webigsten Nebenwirkungen angesehen, wobei dies von der Dosis abhängt. Cialis ist eine gute Option, wenn Sie die Tablette erst kurz vor dem Sex einnehmen möchten. 

Wenn die Nebenwirkungen zu stark sind, sollten sie nicht zu lange anhalten. In diesem Fall wäre Levitra die bessere Wahl. Wenn Ihre sexuelle Aktivität eher spontan ist, könnte Cialis die beste Option sein. Es wirkt innerhalb von 30 Minuten und hält bis zu 36 Stunden an. Wir empfehlen Ihnen mit einem ED-Testpaket anzufangen, damit Sie die verschiedenen Medikamente ausprobieren können, um zu sehen, welches für Sie das Geeignetste ist. 

Ihr Arzt könnte ebenfalls eine Empfehlung für Sie haben, wie Ihre ED behandelt werden kann, doch wenn Sie Bedenken oder andere Vorlieben haben, ist es immer gut nachzufragen. 

Sehen Sie sich unser Medikamenten-Angebot zu Erektionsstörungen HIER an.