Übliche Anzeichen und Symptome von Bluthochdruck

Welche gibt es?

Bluthochdruck (Hypertonie) kann leicht gemessen werden. Manchmal bemerken Personen jedoch nicht, dass sie an Bluthochdruck leiden. Gelegentlich kann der Blutdruck eines Menschen aufgrund einer zugrundeliegenden Erkrankung plötzlich ansteigen. In solchen Fällen kann es jemandem helfen, die Anzeichen und Symptome richtig zu kennen, um sofort medizinische Hilfe zu bekommen.

Bestellen Sie wirksame Medikamente zur Behandlung von Bluthochdruck

Product Img
Aprovel van 49,90 €
Product Img
Atenolol van 14,49 €
Product Img
Candesartan van 19,99 €
Product Img
Captopril van 11,95 €
Alle Behandlungsmöglichkeiten ansehen

Kopfschmerzen

Jegliche Veränderung des Blutdrucks, egal ob hoch oder niedrig, kann Kopfschmerzen verursachen. Je schwerwiegender die Hypertonie, desto schlimmer werden die Kopfschmerzen. Extremer Bluthochdruck kann sogar einen Hirnschlag verursachen, wenn er nicht behandelt wird.
 

Schwindel

Veränderungen des Blutdrucks können dazu führen, dass das Herz schwerer arbeiten muss, als dies normalerweise der Fall ist. Diese Unterschiede des Blutdruckniveaus können dazu führen, dass sich jemand benommen oder schwindelig fühlt. Es ist nicht unüblich, dass Menschen mit hohem Blutdruck ihr Gleichgewicht verlieren, hinfallen oder ohnmächtig werden.
 

Verschwommene Sicht

Der Optiknerv, der hinter dem Auge liegt, kann durch den Blutdruck betroffen sein. Bluthochdruck kann Probleme mit dem Sehnerv verursachen, was zu verschwommener Sicht oder Rötung der Augen führen kann.
 

Übelkeit und Erbrechen

Schwankungen des Blutdrucks können Verdauungsstörungen verursachen, was, wenn diese schlimm sind, zu Übelkeit oder Erbrechen führen kann.
 

Schmerzen in der Brust

Bluthochdruck lässt das Herz schneller und härter pumpen als üblich. Dies übt Druck auf die Herzmuskeln aus. Wenn die Muskeln schwach sind, kann Bluthochdruck zu extremen Schmerzen in der Brust führen, da sie damit zu kämpfen haben, mit dem steigenden Blutdruck des Körpers mitzuhalten.
 

Atemnot

Auch wenn das Herz dafür verantwortlich ist, Blut durch den Körper zu pumpen, ist es auch für die Filtration des Bluts durch die Lungen verantwortlich. Das ungefilterte Blut aus den Venen gelangt zu den Lungen, wo Kohlendioxid aus dem Blut aus dem Körper gefiltert und durch Sauerstoff ersetzt wird. Wenn der Blutdruck steigt, ist dieser Kreislauf gestört, was Atemnot verursachen kann.
 

Nasenbluten

Nasenbluten kann durch viele Faktoren ausgelöst werden, mitunter Bluthochdruck. Hypertonie kann dazu führen, dass die winzigen Blutgefäße in der Nase anschwellen und platzen, was Nasenbluten verursacht. Das Nasenbluten sollte nur wenige Minuten anhalten, doch wenn es häufig auftritt, sollten Sie medizinische Hilfe aufsuchen.
 

Erröten des Gesichts, Schwitzen, Nervosität

Hoher Blutdruck kann Panikattacken auslösen und umgekehrt. In dieser Situation kann Bluthochdruck ein errötetes Gesicht, eine erhöhte Körpertemperatur, Schwitzen und Nervosität verursachen. Diese Auswirkungen sind das Ergebnis der veränderten Chemikalienwerte im Körper, wie Adrenalin.

Kaufen Sie Bluthochdruck-Medikamente bei Medzino Deutschland

felix-star-rating

Füllen Sie unseren kurzen medizinischen Fragenbogen aus und wählen Sie Ihr bevorzugtes Medikament – ganz einfach in wenigen Klicks.

Erfahren, sicher und kompetent.