Wie lange hält Levitra an?

Wie lange hält Levitra an?

Behandlung von Impotenz

Das Medikament Levitra ist bei erektilen Dysfunktionen (ED) eine gute Alternative zu Viagra. Nachweislich wirkt es bei 65% seiner Anwender und löst nur ab und zu ein paar leichte Nebenwirkungen aus. Die Wirkung dieses Medikaments, so wie alle ED-Medikamente, hält nur eine gewisse Zeit lang an. Sobald Sie es einnehmen, wirkt es nur für eine bestimmte Zeit, bis Sie es erneut einnehmen oder die ED wieder eintritt. 

Wie lange wird Levitra also bei Ihnen wirken? Wenn Sie es einnehmen, kann es bis zu einer Stunde dauern, bis die Wirkung überhaupt erst einsetzt. Das müssen Sie beachten, wenn Sie dieses Medikament zur Behandlung von ED verwenden. Wenn Sie es kurz vor dem Geschlechtsverkehr einnehmen, wird es nicht viel Wirkung zeigen. Sie müssen Levitra Zeit geben, um seine volle Wirkung entfalten zu können. 

Sie müssen zudem beachten, dass nicht alle Männer, die es nehmen, in den Genuss derselben Vorteile kommen. Der Hersteller von Levitra gibt eine Wirkungsdauer von 4-6 Stunden an. Das mag zwar lange sein, bedeutet jedoch auch, dass es innerhalb dieser zweistündigen Zeitspanne aufhören kann zu wirken. Es kann daher sein, dass diese zwei Stunden bereits am Anfang eintreten und das Medikament dann keine Wirkung zeigt. 

Bei jedem Mann wirkt es anders und es hängt von einer Vielzahl von Faktoren ab, mitunter Alter, Gewicht, Körperbau, Essgewohnheiten und Gesundheit. All dies kann beeinflussen, ob und wie lang es bei Ihnen wirkt.   

Sie werden Levitra ausprobieren müssen, um sehen zu können, wie gut es bei Ihnen funktioniert und wie lange die Wirkung anhält. Ihre Ergebnisse können aufgrund der oben genannten Faktoren von Zeit zu Zeit variieren. Im Allgemeinen sollte die Wirkung nach vier Stunden nachlassen.