Wie wirken Statine?

Wie wirken Statine?

Cholesterinsenkende Medikamente

Statine werden verwendet, um dem Körper dabei zu helfen, LDL-Cholesterin loszuwerden. Hierbei handelt es sich um das schlechte Cholesterin, das zu Herzproblemen, Diabetes und weiteren ernsthaften medizinischen Erkrankungen führen kann. Was nicht unbedingt bekannt ist, ist wie diese Medikamente wirken. Sehen wir uns einmal den Prozess an, um besser verstehen zu können, was Statine mit dem Körper machen und warum sie so oft Menschen mit hohen Cholesterinwerten verschrieben werden.
 

Der Prozess  

Sobald der Körper eine Dosis von Statinen erhält, wirkt sich dieses Medikament sofort auf das Cholesterin aus. Es kann zwar das Cholesterin, das sich bereits im Körper befindet, nicht loswerden, doch es wirkt sich auf die Art und Weise aus, wie der Körper mehr Cholesterin herstellt.  

Cholesterin ist für die Zellen im Körper lebensnotwendig, damit all die Aufgaben erledigt werden können, die sie erledigen sollen. Doch viele von uns haben viel zu viel LDL, bzw. ungesundes Cholesterin. Die Statine hindern den Körper daran, aus der Nahrung, die er aufnimmt, mehr Cholesterin herzustellen. Cholesterin wird auf zwei unterschiedliche Weisen produziert – vom Blut und der Leber. Jedoch stellt die Leber das notwendige Cholesterin her und das Blut noch zusätzliches.  

Weiteres Cholesterin kommt direkt aus der Nahrung, die wir zu uns nehmen. Nicht alle Lebensmittel enthalten Cholesterin, doch die Lebensmittel, bei denen dies der Fall ist, sind üblicherweise die, die richtig gut schmecken. Deshalb ist es ein Leichtes, zu viel Cholesterin in den Körper zu bekommen. Da so viele Quellen Cholesterin einführen, fällt es leicht, zu erkennen, warum manche Menschen davon zu viel in ihrem System haben. 

Statine greifen den Cholesterinprozess im Blut an, was dabei hilft, die Menge an Cholesterin im Körper zu reduzieren. Mit der Zeit wird sogar das Cholesterin weniger werden, das sich im Körper angesammelt hat, da neues Cholesterin davon abgehalten wird, sich zu bilden und im Körper gelagert zu werden. 
 

Was Statine nicht tun können  

Es ist wichtig anzumerken, dass Statine nicht das Einzige ist, was in Ihrem Körper daran arbeitet, Cholesterin loszuwerden, wenn Sie dieses Medikament einnehmen. Ihre Leber enthält ein paar winzige Rezeptoren, die schlechtes Cholesterin herausfiltern. Dieser erstaunliche Körperprozess wird überschüssiges Cholesterin auf natürliche Weise los. Jedoch gibt es ein kleines Problem, das die Leber und diese Rezeptoren davon abhält, ihre Arbeit richtig auszuführen: 

Wenn Ihre Ernährung viele Transfette und gesättigtes Fett enthält, werden die Rezeptoren und ihre Fähigkeiten abgestumpft. Sie sind nicht länger so effektiv, wie sie es sein sollten. Sie arbeiten nun langsamer und werden nur wenige Mengen an Cholesterin los.  

Was Statine nicht tun können, ist, sich darauf auszuwirken, wie Trans- und gesättigte Fette Ihrer Leber schädigen und wie dies ihre cholesterinverringerten Prozesse beeinflusst. Statine wirken hier schlichtweg nicht, weshalb Sie selbst ein paar Veränderungen vornehmen müssen, um den Prozess zu unterstützen. 

Sie können zum Beispiel regelmäßig Sport treiben und mit einer gesunden Ernährung anfangen. Das wird Druck von Ihrem Körper nehmen und viel von dem mit der Zeit angesammelten Cholesterin loswerden. Dies ermöglicht zudem Ihrer Leber und deren Rezeptoren so zu arbeiten, wie sie sollten, wodurch sie die Chance erhalten, unnötiges und schädliches Cholesterin herauszufiltern. 

Aus diesem Grund empfehlen Ärzte so oft, Statine mit Sport zu kombinieren. Wenn Sie mit der Einnahme dieser Medikamente die besten Ergebnisse erzielen möchten, müssen Sie diese mit gesunden Lebensgewohnheiten kombinieren.