Wofür wird Lisinopril verwendet?

Wofür wird Lisinopril verwendet?

Mittel gegen Bluthochdruck: Wirkung & Nebenwirkungen

Es gibt bestimmte Substanzen, die anfangen, sich in den Blutgefäßen anzusammeln, sobald Sie in den Körper gelangen. Sie fließen nicht durch diese Gefäße hindurch und gelangen somit nicht dorthin, wo sie hinsollten. Ihr Körper wird hingegen feststellen, dass zu viel davon vorhanden ist, und sie einfach in Ihren Blutgefäßen lagern.

Hierbei handelt es sich für gewöhnlich um Substanzen, die von LDL-Cholesterin stammen, und die mit der Zeit Ihr Herz zerstören können. Sie verkalken Ihre Blutgefäße, was sie erhärten lässt, und zu einem erhöhten Blutfluss führt. Dieser Zustand wird als Hypertonie bezeichnet und er verschlechtert sich, sobald die Substanzen anfangen, den Blutfluss in den Arterien zu stören. Sie sammeln sich in den Arterien um Ihr Herz herum an und erschweren es dem Blut, frei zum und vom Herzen weg zu fließen. Das lässt Ihren Herzmuskel schwerer arbeiten und beschädigt Ihren Körper, da das Blut dadurch schnell durch die Arterien und Blutgefäße fließt.  

Lisinopril hilft den Blutgefäßen, sich zu entspannen. Es zielt direkt auf die Muskeln ab, die die Blutgefäße und Arterien steuern und sorgt dafür, dass sie sich nicht so sehr verengen. Dies öffnet die Blutgefäße, was dem Blut ermöglicht, freier zu fließen. Das ist extrem hilfreich, um Herzgesundheitsproblemen wie Hypertonie, Herzstillstand und Herzinsuffizienz vorzubeugen. 

Zudem handelt es sich um eine ideale Lösung, um dem Herzen nach einer schweren medizinischen Erkrankung beim Heilen zu helfen. Wenn Sie einen Herzstillstand hatten, ist Ihr Herz schwach und muss in der Lage sein, Blut frei und ohne Blockaden zu pumpen. Lisinopril hilft ihm dabei, dies zu tun. Dies lindert die Belastung auf das Herz und ermöglicht ihm, sich schneller zu erholen, als es sonst möglich wäre. Es hilft zudem dabei, sicherzustellen, dass es zu einer Heilung kommt, da sich das Herz nach einem Stillstand nicht unbedingt vollkommen von alleine erholen kann.

Lisinopril muss mit Bedacht verwendet werden, da es sehr heikle Erkrankungen behandelt und oft mit einem anfälligen Herzen zusammenarbeitet. Wenn Sie ein Medikament wie dieses benötigen, dann ist Ihr Herz bereits in einem Zustand, bei dem es ein größeres Verletzungsrisiko hat. Ihr Arzt wird Ihren Zustand untersuchen und Ihnen entsprechend Lisinopril verschreiben. 

In einigen Fällen ist die Dosis dieses Arzneimittels möglicherweise nicht ausreichend klein genug, als dass eine sichere Verabreichung zur Behandlung Ihres Zustands möglich ist. In anderen Fällen ist eine große Dosis des Arzneimittels nötig, um den gewünschten Effekt zu erzielen. Mit dieser erhöhten Dosierung ist jedoch ebenfalls ein erhöhtes Risiko für schwere Nebenwirkungen verbunden. Deshalb muss Ihr Arzt diese Dosis einstellen, da es gefährlich sein kann, sich mit diesem Medikament selbst zu behandeln.