Finasterid per Online-Rezept kaufen - Medzino

Finasterid

Finasterid ist ein rezeptpflichtiges Medikament zur Behandlung von erblich bedingtem Haarausfall beim Mann. Erblich bedingter Haarausfall betrifft viele Männer und äußert sich oft durch kreisrunden Haarausfall. Bei Finasterid handelt es sich um einen sogenannten 5-Alpha-Reduktase-Hemmer. Das entsprechende Enzym bewirkt den Abbau von Testosteron zu Dihydrotestosteron, was zu vorzeitigem Haarausfall führen kann. Indem dieser Prozess gehemmt wird, kann das Haar besser... Mehr anzeigen
Beginnen Sie Ihre 2-minütige Beratung

Unsere Preise

Menge 1 mg
3 x 30 Filmtabletten99,90 €
30 Filmtabletten34,95 €
Preise ohne Rezeptgebühr. Finden Sie mehr heraus

Sicher und diskret

  • Regulierte und zugelassene Behandlungen
  • Erfahrene deutsche Ärzte
  • Vollständig registrierte Apotheke
  • 100% diskret und vertraulich

Über

Finasterid

Finasterid ist ein Medikament zur Behandlung von Haarausfall beim Mann, welcher erblich bedingt ist. Oft fallen den betroffenen Männern die Haare kreisförmig aus, teils bereits in relativ jungen Jahren. Der Wirkstoff hemmt die Umwandlung von Testosteron zu Dihydrotestosteron, wodurch dieser Stoff in geringerer Konzentration vorhanden ist. Bei Männern mit dieser erblichen Veranlagung ist eine Überempfindlichkeit der Haarfollikel gegenüber Dihydrotestosteron vorhanden, wodurch die Haare ausdünnen, ausfallen und nicht nachwachsen. Durch die Hemmung der Produktion dieses Hormons kann dieser Prozess verlangsamt werden. Denn dadurch kann das Hormon nicht an den entsprechenden Rezeptoren andocken und seine Wirkung nicht entfalten, was zu verbessertem Haarwachstum führt.

Die Wirksamkeit von Finasterid ist wissenschaftlich belegt. Bei der Mehrheit der Patienten kann der Haarausfall deutlich verlangsamt werden. Bei mehr als 50% wurde ein verbessertes Haarwachstum beobachtet. Wichtig ist die Langzeitanwendung bei Finasterid. Die Wirkung macht sich in der Regel erst nach ca. drei bis sechs Monaten bemerkbar, der Haarwuchs verbessert sich jeweils erst nach etwa zwei Jahren. Beachten Sie außerdem, dass das Absetzen des Medikaments den Dihydrotestosteronspiegel im Körper wieder ansteigen lässt, wodurch das Haar erneut ausdünnen und ausfallen kann.

Beachten Sie, dass Finasterid nur für erwachsene Männer gedacht ist. Frauen und Kinder sollten das Medikament nicht einnehmen. Insbesondere schwangere Frauen sollten Kontakt mit dem Medikament vermeiden, da der Stoff auch über die Haut aufgenommen werden kann.

Wirkstoff

Der aktive Wirkstoff in Finasterid ist Finasterid, wobei eine Tablette jeweils 1 mg des Wirkstoffs enthält. Daneben enthält eine Tablette jeweils einige Hilfsstoffe. Dabei werden zwischen Inhaltsstoffen im Tablettenkern sowie im Filmüberzug unterschieden. Der Filmüberzug enthält Hypromellose, Titandioxid (E 171), Eisen(III)-oxid (E 172), Eisen(III)-hydroxid-oxid × H2O (E 172) sowie Macrogol (6000). Der Tablettenkern enthält Lactose-Monohydrat, Mikrokristalline Cellulose, Vorverkleisterte Maisstärke, Macrogolglycerollaurate, Carboxymethylstärke-Natrium (Typ A) und Magnesiumstearat (pflanzlich).

Dosierung

Nehmen Sie Finasterid einmal pro Tag ein, jeweils eine Tablette à 1 mg Finasterid. Dabei sollte die Einnahme unabhängig von einer Mahlzeit erfolgen. Beachten Sie, dass zur maximalen Wirksamkeit des Medikaments die Einnahme jeweils ungefähr zur selben Tageszeit stattfinden sollte. Die Anwendung von Finasterid erfordert etwas Geduld, da der Effekt erst nach einigen Monaten sichtbar wird. Erhöhen Sie daher bitte nicht die Dosierung, da dies den Prozess nicht beschleunigt, sondern zu unerwünschten Nebenwirkungen führen kann.

Nebenwirkungen

Die Einnahme von Finasterid kann wie bei jedem anderen Medikament zu Nebenwirkungen führen. Diese treten allerdings nicht bei allen Männern auf. Die häufigsten Nebenwirkungen sind Erektions- und Ejakulationsstörungen, depressive Verstimmungen, Hautausschlag sowie eine Abnahme des Sexualtriebs. Weitere Nebenwirkungen, deren Häufigkeit klinisch nicht bestätigt ist, sind Herzklopfen, Hodenschmerzen und Berührungsempfindlichkeit. Da unter Umständen auch Unfruchtbarkeit eine weitere Folge der Anwendung sein kann, sollten Männer mit Kinderwunsch gegebenenfalls auf die Anwendung von Finasterid verzichten.

Fragen & Antworten

Ist Finasterid rezeptpflichtig?

Ja. Das Medikament greift in den Hormonhaushalt des Körpers ein und sollte daher nie ohne ärztliche Konsultation eingenommen werden. Außerdem macht diese Eigenschaft ein Rezept rechtlich erforderlich. Falls Sie ein Rezept wünschen, können Sie unseren Online-Fragebogen ausfüllen. Gegebenenfalls wird Ihnen einer unserer qualifizierten Ärzte im Anschluss ein Rezept ausstellen.

Wer sollte Finasterid nicht einnehmen?

Finasterid ist ein Medikament, welches in den Hormonhaushalt eingreift. Daher sollte vor der Einnahme jeweils ein Arzt konsultiert werden und Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren sollten das Medikament nicht einnehmen.

Nehmen Sie Finasterid außerdem niemals ein, falls Sie allergisch gegen einen der Inhaltsstoffe reagieren. Lassen Sie zudem Vorsicht walten, sofern Sie an einer eingeschränkten Leberfunktion leiden.

Brechen Sie die Einnahme sofort ab, wenn sie eine Schwellung des Gesichts, Schluck- oder Atembeschwerden oder eine Nesselsucht bei sich feststellen.

Was geschieht, wenn ich die Einnahme einmal vergesse?

Fahren Sie bei einer vergessenen Einnahme zum nächsten vereinbarten Zeitpunkt mit der Einnahme fort und nehmen Sie niemals die doppelte Dosierung zu sich.

Was geschieht bei einer Überdosierung?

Im Normalfall hat eine einmalige Überdosierung keine negativen Auswirkungen. Jedoch hat eine erhöhte Dosierung auch keinen positiven Effekt auf Ihr Haarwachstum. Falls Sie regelmäßig eine zu hohe Dosierung einnehmen, kann dies Nebenwirkungen verursachen oder verstärken. Kontaktieren Sie in diesem Fall Ihren Arzt.

Hat Finasterid einen Einfluss auf meine Sexualität?

Finasterid beeinträchtigt Ihre Sexualität im Prinzip nicht. Beachten Sie jedoch, dass der Wirkstoff in die Samen gelangen und so übertragen werden kann. Dies ist insbesondere wichtig, falls Sie sexuellen Kontakt mit einer schwangeren Frau haben. In diesem Falle sollten Sie ein Kondom verwenden, da dieses Medikament ungeborenen Kindern Schäden zufügen kann. Da der Samen den Wirkstoff enthalten kann, sollten außerdem Männer mit Kinderwunsch auf das Medikament verzichten.

Kann ich Finasterid mit anderen Medikamenten kombinieren?

Die Kombination mehrerer Medikamente kanns stets zu unerwünschten Nebenwirkungen führen. Nehmen Sie gleichzeitig mit Finasterid kein anderes Medikament der Gruppe der 5-Alpha-Reduktase-Hemmer zu sich. Insbesondere aufgrund der Tatsache, dass Finasterid in den Hormonhaushalt eingreift, sollten Sie unbedingt Ihren Arzt informieren, falls Sie gleichzeitig mit Finasterid noch andere Medikamente einnehmen müssen.

Beginnen Sie jetzt Ihre Beratung

Wir sind eine vollständig regulierte Apotheke mit qualifizierten Ärzten und zufriedenen Kunden

rates

Schnell und diskret

Ich habe Azithromycin-Tabletten zur Behandlung von Chlamydien bestellt und erhielt es am nächsten Tag in einer braunen, diskreten Packung und günstiger als bei anderen Apotheken. Man kann nicht mehr verlangen

Jordan McCann

Was ist Ihr Geschlecht?

  • Männlich
  • Weiblich
Weiter
rates

Günstiger als andere

Günstiger als andere Apotheken, habe die Medikamente schnell und wie versprochen in unauffälliger Verpackung erhalten. Werde diesen Service wieder nutzen

Michael