Heuschnupfen - Behandlung & Rezept online - Medzino

Medzino kann eine Reihe von Produkten zur Behandlung von Heuschnupfen verschreiben. Nutzen Sie unseren bequemen und sicheren Online-Service, um verschreibungspflichtige Medikamente zu bestellen, ohne Ihren Arzt persönlich aufsuchen zu müssen. Heuschnupfen-Nasensprays werden allein oder in Kombination mit Antihistaminika und Augentropfen zur Bekämpfung von Symptomen wie Niesen und Schnupfen angewendet. Heuschnupfen kann wirklich ärgerlich sein. Nutzen Sie unseren praktischen Service, um verschreibungspflichtige Nahrungsergänzungsmittel zu kaufen, wenn sich rezeptfreie Medikamente als unwirksam erweisen.

... Mehr anzeigen

Behandlungen

Preise ab:

Über

Was ist Heuschnupfen?

Unter Heuschnupfen versteht man eine Pollenallergie, die Nase, Nasennebenhöhlen, Hals und Augen betrifft. Die häufigsten Symptome von Heuschnupfen sind eine laufende oder verstopfte Nase, Niesen, tränende Augen und Nasennebenhöhlendruck. Schwere Symptome wie Kopfschmerzen, Juckreiz im Hals und Atembeschwerden können ebenfalls bei der Erkrankung vorkommen.

Was sind die Ursachen von Heuschnupfen?

Heuschnupfen entsteht, wenn sich in der Luft eine hohe Konzentration von Pollen befindet, die bei Betroffenen eine allergische Reaktion auslöst. Dies geschieht normalerweise zwischen März und November, obwohl es meist als Sommerkrankheit angesehen wird.

Wie kann ich Heuschnupfen vorbeugen?

Heuschnupfen kann vermieden werden, indem man auf Pollenvorhersagen achtet, um sich möglichst wenig Pollen auszusetzen, indem man Auto- und Hausfenster geschlossen hält, draußen eine Sonnenbrille trägt und seine Kleidung nicht im Freien trocknen lässt.

Antihistamine und Alkohol

Der Konsum von Antihistaminen der ersten Generation zusammen mit Alkohol wird nicht empfohlen, da Alkohol die Nebenwirkungen von Schläfrigkeit und Müdigkeit verstärken kann. Zu den Antihistaminen der ersten Generation gehören: Brompheniramine, Chloropheniramine, Dimenhydrinate (Dramamine), Diphenhydramine (Benadryl Allergy, Nytol, Sominex) und Doxylamine (Wick, Alka-Seltzer Plus Night-Time Cold Medicine). Der Konsum von Antihistaminen der zweiten Generation zusammen mit Alkohol ist unbedenklich. Dazu gehören: Loratadine (Alavert, Claritin), Cetirizine (Zyrtec) und Fexofenadine (Allegra).

Darf man während der Schwangerschaft Antihistamine nehmen?

Generell sollten alle Medikamente ohne eindeutige medizinische Indikation während der Schwangerschaft vermieden werden. Wenn Sie während der Schwangerschaft Antihistamine benötigen, werden Ihnen wahrscheinlich Nasensprays oder Augentropfen statt einer oralen Medikation verschrieben. Orale Antihistamine wie Loratadin oder Cetirizin können in einigen Fällen verschrieben werden, da negative Auswirkungen auf das ungeborene Kind nahezu ausgeschlossen sind. Darüber hinaus kann Chlorphenamin während der Schwangerschaft verschrieben werden, jedoch nicht kurz vor dem Geburtstermin, da es nach der Geburt beim Säugling zum Tremor oder erhöhter Reizbarkeit führen kann.

Behandlungsoptionen

Behandlungsmöglichkeiten bei Heuschnupfen

Obwohl Heuschnupfen nicht geheilt werden kann, kann es mit Antihistamin-Tabletten, Nasensprays oder Augentropfen wirksam behandelt und bekämpft werden.

Antihistamine

Antihistamine wirken gegen Heuschnupfen, indem sie die damit verbundenen Symptome wie Niesen, verstopfte oder laufende Nase und tränende Augen lindern. Sie können auch das Auftreten von Heuschnupfen verhindern, indem sie die Histamine blockieren, die bei Pollenbildung entstehen. Antihistamin-Tabletten sollten täglich eingenommen werden, um zu verhindern, dass Symptome auftreten. 

Nasensprays

Nasensprays werden verwendet, um das Niesen zu reduzieren und eine laufende Nase zu behandeln. Sie können in Kombination mit Tabletten oder Augentropfen eingesetzt werden, um Heuschnupfen besser zu behandeln. Avamys und Beconase sind Steroid-Nasensprays, die täglich über maximal 12 Wochen angewendet werden sollten. Rhinolast ist ein schnell wirkendes Antihistamin-Nasenspray, das bei Bedarf maximal 12 Wochen lang verwendet werden kann. Dymista enthält sowohl einen Antihistaminikum- als auch einen Steroidwirkstoff zur Behandlung schwerwiegenderer Symptome von Heuschnupfen.

Augentropfen

Augentropfen werden verwendet, um tränende Augen oder Schmerzen in den Augen zu behandeln, die durch Heuschnupfen entstehen. Diese können auch in Kombination mit Tabletten oder einem Nasenspray verwendet werden, um die Symptome von Heuschnupfen besser zu behandeln. Rapitil und Optilast sind Antihistamin-Augentropfen, die maximal 12 Wochen lang angewendet werden können.

 

Eine Liste mit Medikamenten gegen Heuschnupfen, die Medzino anbietet, finden Sie im oberen Bereich dieser Seite.

Nebenwirkungen

Nebenwirkungen von Antihistaminen

Häufige Nebenwirkungen von Antihistaminen sind Schläfrigkeit, Kopfschmerzen, psychomotorische Beeinträchtigungen (Verlangsamung der Gedanken und Bewegungen), Harnverhalt, Mundtrockenheit, verschwommenes Sehen und Verdauungsstörungen.

Weitere seltene Nebenwirkungen sind niedriger Blutdruck, Herzrhythmusstörungen (Herzrasen, Arrhythmie), Bewegungsstörungen, Schwindel, Verwirrung, Depressionen, Schlafstörungen, Zittern, Krämpfe, Überempfindlichkeitsreaktionen (z.B. Autoimmunität und Allergien), Blutkrankheiten, Leberprobleme und Augenprobleme (Engwinkelglaukom).

Beginnen Sie jetzt Ihre Beratung

Wir sind eine vollständig regulierte Apotheke mit qualifizierten Ärzten und zufriedenen Kunden

rates

Gerne wieder

Dies war die erste Bestellung und es ist perfekt gelaufen. Habe alle notwendigen Informationen erhalten und die Bestellung ist bereits am nächsten Tag eingetroffen.

Anja B

Was ist Ihr Geschlecht?

  • Männlich
  • Weiblich
Weiter
rates

Alles reibungslos - top!

Lieferungszeitpunkt war wie avisiert. Abwicklung erfolgte reibungslos. War meine erste aber mit Sicherheit nicht letzte Bestellung

Jürgen